top of page

Nachhaltige Toiletten und Kreislaufwirtschaft - ein unschlagbares Duo für unseren Planeten



Nachhaltige Toiletten: Die Zukunft der Sanitärversorgung

Als Naturfreund freue ich mich immer, über nachhaltige Toiletten und Kreislaufwirtschaft zu schreiben. Diese beiden Konzepte sind unerlässlich, um eine nachhaltige Zukunft zu erreichen und unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. In diesem Blogbeitrag werde ich auf die Gründe eingehen, warum wir nachhaltige Toiletten und Kreislaufwirtschaft brauchen, und dann Komposttoiletten und Chemietoiletten vergleichen.

Warum nachhaltige Toiletten?

Ein Dixi Klo mieten gehört heute zu den beliebtesten Suchanfragen bei Google für mobile Toiletten. ToiToi und Dixi Klo haben es über viele Jahre geschafft Markennamen aufzubauen, mit denen wir mobile Toiletten verbinden. Ähnlich wie Tempo bei den Taschentüchern. Dabei sind herkömmliche mobile Chemietoiletten eine erhebliche Verschmutzungs- und Abfallquelle. Die entstandene Masse muss mit hohem Energieaufwand in Kläranlagen aufbereitet werden. Zusätzlich bestehen die Toiletten von Dixi und Toi Toi zu 100% aus Plastik. Bei herkömmlichen WCs ist der hohe Wasserverbrauch ein Thema.


Der durchschnittliche Deutsche verbraucht etwa 130 Liter Wasser pro Tag, wobei Toiletten etwa 30 % dieses Wasserverbrauchs ausmachen. Herkömmliche Spültoiletten erfordern auch eine riesige Infrastruktur von Rohren und Kläranlagen, um den Abfall zu entsorgen, was sowohl teuer als auch energieintensiv ist.

Nachhaltige Toiletten hingegen bieten eine Lösung für diese Probleme. Diese Toiletten verbrauchen wenig bis gar kein Wasser und erfordern keine umfangreiche Infrastruktur. Sie verwandeln Abfall auch in eine wertvolle Ressource, die zum Kompostieren oder Düngen von Pflanzen verwendet werden kann. Durch die Verwendung nachhaltiger Toiletten können wir den Wasserverbrauch reduzieren, Kosten senken und die Umweltverschmutzung minimieren.

Warum Kreislaufwirtschaft?

Kreislaufwirtschaft ist eine Art, über unsere Ressourcen und Abfälle nachzudenken. Anstelle des traditionellen linearen Ansatzes, Produkte zu nehmen, herzustellen und zu entsorgen, konzentriert sich die Kreislaufwirtschaft darauf, Materialien in Gebrauch zu halten und Abfall zu minimieren. Dieser Ansatz trägt dazu bei, die Belastung natürlicher Ressourcen zu verringern und die Umweltverschmutzung zu minimieren.

Durch die Übernahme von Prinzipien der Kreislaufwirtschaft können wir ein geschlossenes System schaffen, das Abfall und Umweltverschmutzung reduziert. Dieser Ansatz fördert auch Innovation und kreatives Denken, um neue Wege zu finden, Ressourcen zu nutzen und Abfall zu reduzieren. Gute Beispiele und Vorreiter sind im Bereich der mobilen Toiletten und der nachhaltigen Sanitärlösungen bereits: Goldeimer, Öklo oder auch Kompotoi.


Vergleich von Komposttoiletten und Chemietoiletten

Komposttoiletten und Chemietoiletten sind zwei Arten von Toiletten, die dem gleichen Zweck dienen aber unterschiedlicher nicht sein können. Schauen wir uns genauer an, in was sie sich genau unterscheiden. Komposttoiletten verwenden einen natürlichen Prozess, um Abfall abzubauen und in Kompost umzuwandeln. Sie benötigen wenig bis gar kein Wasser und können in abgelegenen Gebieten oder netzunabhängigen Haushalten eingesetzt werden. Sie sind auch geruchlos und können für den Gartenbau und die Düngung von Pflanzen verwendet werden. Chemietoiletten hingegen verwenden Chemikalien, um Abfälle abzubauen und Gerüche zu überdecken. Sie benötigen Wasser zum Spülen und müssen regelmäßig abgepumpt werden. Chemietoiletten werden häufig bei Veranstaltungen oder Baustellen eingesetzt, wo eine vorübergehende Lösung benötigt wird.

Während sowohl Komposttoiletten als auch Chemietoiletten hervorragende Optionen für den kurzfristigen Einsatz von Sanitärlösungen sind, sind Komposttoiletten die umweltfreundlichere Option. Sie benötigen keine Chemikalien, verbrauchen wenig bis gar kein Wasser und verwandeln Abfall in eine wertvolle Ressource. Chemietoiletten, wie von Dixie oder ToiToi benötigen hingegen Chemikalien, Wasser und bestehen aus Plastik. Der Abfall wird oft auf einer Deponie entsorgt oder muss unter hohem Energieaufwand aufbereitet werden.

Abschließende Gedanken

Nachhaltige Toiletten und Kreislaufwirtschaft sind entscheidend für eine nachhaltige und bessere Zukunft. Durch die Verwendung nachhaltiger Toiletten können wir den Wasserverbrauch reduzieren, Kosten senken und die Umweltverschmutzung minimieren. Durch die Übernahme von Prinzipien der Kreislaufwirtschaft können wir ein geschlossenes System schaffen, das Abfall und Umweltverschmutzung reduziert. Komposttoiletten sind im Vergleich zu Chemietoiletten die wesentlich umweltfreundlichere Option.


Wenn Du also das nächste Mal eine Toilette mieten musst, dann wähle die Alternative einer Komposttoilette von TwoNeeds, Öklo oder auch Goldeimer und hilf mit, eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen. Welche Antwort wählst du für eine bessere Zukunft, wenn sich die Frage für dich stellt: Komposttoilette mieten, Dixi Klo mieten oder ein Toi Toi mieten?




82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page